Künstler


Gülsha Adilji / Multimediale Lesung

Sieberhuus Dachstock

19.30 / 20.30 / 21.30

Gülsha Adilji (1985) wuchs im Kanton St. Gallen auf. Nach ihrer Lehre als Pharmaassistentin holte sie die Matura nach und studierte erst Populäre Kulturen und Filmwissenschaften an der Universität Zürich und dann Biotechnologie an der ZHAW. Das Studium brach sie zugunsten einer Anstellung beim Jugendsender Joiz ab, wo sie zur gefragten Moderatorin und Journalistin des Jahres 2012 avancierte. Heute arbeitet sie, neben diversen Engagements als Moderatorin, als selbständige Autorin und gilt als Nachwuchshoffnung auf Schweizer Kleinkunstbühnen. Gülsha Adilji lebt in Zürich.


www.facebook.com/Gülsha-Adilji

Arno Camenisch / Lesung

Kultur.Mühle.Lyss

18.30 / 19.30 / 20.30 / 21.30 Uhr


«Seine Lesungen sind Kult.» – Hessischer Rundfunk


Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinem neuesten Roman DER LETZTE SCHNEE – ein frisches, witziges und berührendes Buch über das Ende und das Verschwinden. Und mit der gleichen Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildersprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor – in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen «Camenisch-Sound».


http://www.arnocamenisch.ch

Reeto von Gunten / Multimediale Lesung

Kino Apollo

19.30 / 20.30 / 21.30 Uhr / 22.30 Uhr

Reeto von Gunten (1963) wuchs in Steffisburg auf. Nach dem Lehrerdiplom zog er für zwei Jahre nach New York City, wo er die Schauspielschule besuchte. Nach seiner Rückkehr arbeitete er einige Jahre als Primarlehrer und moderierte dann fünf Jahre die Morgensendung bei DRS3, jetzt SRF3, wo er auch heute noch sonntäglich die Morgensendung bestreitet. Heute arbeitet er als selbständiger Autor und Künstler, seine Lesungen gelten als „etwas vom hippsten“ (NZZ), was man derzeit auf Kleinkunstbühnen erleben darf. Reeto von Gunten lebt in Zürich, ist verheiratet und zweifacher Vater.


http://www.reetovongunten.com

Veronica Fusaro / Singer-Songwriter

Kleine Kirche

19.30 / 20.30 / 21.30 / 22.30 Uhr

Was wäre bloss aus der Musik geworden, wenn es keine Nächte gäbe? Für Veronica Fusaro bietet die Nacht die perfekte Atmosphäre um Songs zu schreiben und der kreativen Ader ihren Lauf zu lassen. Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Fusaros neue EP „Ice Cold“, welche Anfang 2018 erschienen ist, widerspiegelt genau diese nächtlich nachdenkliche Stimmung und äussert sich in den 5 Songs trotzdem sehr abwechslungsreich. Was durchaus bemerkenswert ist, im sonst oft grellbunten Zirkus des Pop-Genres, zumal wir es hier mit einer gerade einmal 20 Jahre jungen Frau zu tun haben, die ihre ersten Aufnahmen bereits mit 14 im selbst eingerichteten Studio im Keller ihres Elternhauses eingespielt hat und mit dieser EP den Knicks vor dem Mainstream verweigert. Auf der Bühne kann sie dieses Talent auch sehr gut umsetzen und schafft ohne Probleme den Spagat zwischen der Tiefe und Verspieltheit ihrer Musik.

Zusammengefasst heisst das für den Zuschauer: Es erwartet euch ein spannender und abwechslungsreicher Musikabend mit einer wahren Ausnahmekünstlerin und sehr sehr viel Gefühl.


https://veronicafusaro.com

Willy Nachdenklich / Kabarett, Lesung

Hospitium Lounge

18.30 / 19.30 / 20.30 / 21.30 Uhr

«1 lustiger Abend vong Humor her»:
Willy Nachdenklich ist der Macher der Facebook Seite «Nachdenkliche Sprüche mit Bilder» mit über 360‘000 Follower. Damit hat er als Internet-Star Kultstatus erreicht. Durch ihn wurde die Vong-Sprache salonfähig – und ganz nebenbei ist der Begriff «I bims», den er bekannt gemacht hat, 2017 zum Jugendwort des Jahres gekürt worden. Jetzt gibt es Willys unterhaltsame bensweisheiten in Buchform aber vor allem auch live auf der Bühne! Damit geht er einen Schritt weiter: vom erfolgreichen Internetstar zum kabarettistischen Autor.


http://www.kramer-artists.de/willy-nachdenklich/

Irina & Jones / Experimental Soul

Sieberhuus / Aussen

19.00 - 19.30 / 20.00 – 20.30 / 21.00 – 21.30 / 22.00 - 22.30 Uhr

Irina & Jones servieren Soul auf engstem Raum. Eine abenteuerliche Apparatur aus Pedalen und Schläuchen ermöglicht es Jones, gleichzeitig als Gitarrist und Drummer zu figurieren. Das Resultat ist groovige Soulmusic, auf der Irina Mossis warme und gefühlsvolle Stimme wunderbar gedeihen kann.

 

http://www.jonesmusic.ch/